Die außergewöhnliche Gelegenheit für die ungeliebtem US Small-Cap-Werte

Von Andrew Beck, President und CEO von River Road Asset Management, Portfoliomanager der North American Value und North American Small Cap Strategien von Nordea

 

Die anhaltende Misere des „Value“-Anlagestils im Verhältnis zum „Wachstum“ ist gut dokumentiert, doch was viele Marktteilnehmer möglicherweise unterschätzen, ist die schiere Länge dieser Ära der Underperformance.

In den USA ist „Value“ gegenüber „Wachstum“ seit 2006 zurückgeblieben, dem mit Abstand längsten Zeitraum aller Zeiten. Im Vergleich dazu betrug die zweitlängste Phase der Underperformance für „Value“ fast die Hälfte dieses Zeitraums – zwischen 1993 und 2000. Der Hauptgrund für die Outperformance der Wachstumswerte war das schwache Wirtschaftswachstum während der aktuellen Expansion – die sich ebenfalls auf Rekordniveau befindet. 

Solange das Wachstum gering bleibt, ist es unwahrscheinlich, dass der Value-Stil wieder an Bedeutung gewinnt. Doch es wird nicht mehr lange dauern, bis die Anleger die heutige Bewertungslücke – mit Wachstumswerten, die zu einem deutlich breiteren Multiplikator als Value-Pendants gehandelt werden – nicht mehr ignorieren können. Dies gilt für das gesamte Marktkapitalisierungsspektrum.

Während die Bewertungen immer noch unter den historischen Extremwerten liegen, wie beispielsweise während der TMT (Technologie, Medien, Telekom)-Blase, ist es sehr unwahrscheinlich, dass wir in den kommenden Jahren immer noch von einer Wachstumsdominanz sprechen werden.

Apropos Internet-Boom und Pleite um die Jahrtausendwende: Ich war in dieser Zeit Portfoliomanager, und das hat meine Anlagephilosophie geprägt. Ich glaube grundsätzlich, dass der Preis, den Sie für jede Investition zahlen, entscheidend ist – genauso so entscheidend wie jede andere Kennzahl. Daher gibt mir die mit Value-Investing verbundene Sicherheitsmarge die Gewissheit, die hart erarbeiteten Ersparnisse unserer Kunden richtig anzulegen.

Doch für alle Value-Investoren ist es wichtig, einem rigorosen Prozess zu folgen, um nicht durch Value-Fallen angelockt zu werden. Unser eigener „Absolute Value®“-Ansatz ist explizit darauf ausgerichtet, Value-Fallen zu vermeiden, indem wir uns auf qualitativ hochwertige Unternehmen konzentrieren, die mit attraktiven Abschlägen auf den Substanzwert gehandelt werden – und nicht auf Unternehmen mit geringer Qualität, die mit niedrigen Abschlägen gehandelt werden.

Es ist auch unerlässlich, eine strukturierte Verkaufsdisziplin zu haben, die eine Mittelwertbildung bei Positionsverlusten vermeidet – was ein kritischer Fehler in der Vorgehensweise vieler Value-Anlegern ist. Infolgedessen bietet unser Stil eine attraktive Kombination aus Wert-, Qualitäts- und auch Wachstumseigenschaften.

Der Small-Cap Sweet Spot

Während Value-Aktien seit einiger Zeit nicht mehr beliebt sind, zeigen sich uns zahlreiche überzeugende Chancen auf – insbesondere in den Bereichen Industrie, Kommunikationsdienstleistungen und Technologie. Eine Übergewichtung in Technologie mag einen wertorientierten Anleger verblüffen, aber nicht alle Technologietitel handeln auf diesen extremen Kennzahlen wie die FAANGs (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google) – es gibt viele reife, qualitativ hochwertige Unternehmen des Sektors, die mit angemessenen Abschlägen gehandelt werden.

Im Bereich der Industrie umfassen unsere Anlagen hauptsächlich Dienstleister und Vertriebshändler – und weniger konjunkturabhängige Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes. Auf der anderen Seite beurteilen wir den Sektor der Small-Cap-Banken in den USA negativ, der einem enormen weltlichen Gegenwind ausgesetzt ist.

Auf Marktkapitalisierungsebene glauben wir, dass der aktuelle Sweet Spot für Value-Anlagen bei Aktien mit einer Marktkapitalisierung von 10 Mrd. USD oder weniger liegt. In diesem Marktsegment erschließen wir immer wieder unentdeckte Value Möglichkeiten. Darüber hinaus ist die Bewertung von Small Caps im Vergleich zu Large Caps auf dem attraktivsten Niveau seit vielen Jahren.

Ein gutes Beispiel für eine attraktive, übersehene Small-Cap-Value Opportunität ist Cannae Holdings, eine Holdinggesellschaft unter der Leitung von Bill Foley, einem der erfolgreichsten Investoren überhaupt. Foley – der seit mehr als drei Jahrzehnten erfolgreich Unternehmen kauft, baut und monetisiert – hat Cannae 2014 aus seiner Hypothekenversicherungsgesellschaft Fidelity National Financial ausgegliedert. Kurz darauf haben wir in diese Aktie investiert.

Cannae hält bedeutende Beteiligungen an einer Vielzahl von Unternehmen – wie z. B. dem Personaldienstleister Ceridian HCM, dem Datendienstleister Dun & Bradstreet, dem Dienstleister für Notfalldokumentation T-System Holdings und dem Restaurantbetreiber American Blue Ribbon. Cannae hat seinen Aktienbestand seit 2014 um rund 22 % reduziert und zu einem Durchschnittspreis von weniger als der Hälfte im Vergleich mit dem heutigen Aktienkurs gekauft. Darüber hinaus verfügt sie über eine starke Bilanz, wobei die meisten Schulden auf der Ebene der Tochtergesellschaften ausgewiesen werden. Mittels einer Sum-of-the-Parts-Bewertung (Bewertung der Summe der Einzelteile) wird Cannae weiterhin mit einem deutlichen Abschlag zu unserer Einschätzung seines Substanzwerts gehandelt.

Eine weitere Gelegenheit abseits der ausgetretenen Pfade ist Hostess Brands, die legendäre jahrhundertealte amerikanische Snack-Kuchenmarke. Im Jahr 2013 wurde Hostess von der Private-Equity-Firma Apollo Global und dem erfolgreichen milliardenschweren Private-Equity-Investor Dean Metropoulos aus dem Konkurs aufgekauft – vor dem Börsengang 2016.

Heute ist Hostess die zweitgrößte Marke in den USA für süße Backwaren mit einem Marktanteil von über 18 %. Darüber hinaus verkaufen sich die Produkte mit einer bedeutenden Prämie im Vergleich zum Branchenführer. Das Management hat die operative Effizienz und Rentabilität deutlich verbessert und gleichzeitig seine Marken und Fähigkeiten durch die Übernahme der Cloverhill Bakery in Chicago erweitert, die es zu einem bemerkenswert niedrigen Preis erworben hat. Ähnlich wie bei Cannae wird die Aktie mit einem deutlichen Abschlag auf den von uns geschätzten Substanzwert gehandelt, was ihre Attraktivität für einen potenziellen Erwerber erhöht. 

 

Über Nordea Asset Management:

Nordea Asset Management (NAM) gehört mit einem verwalteten Vermögen von EUR 222,5  Mrd*. zur Nordea Gruppe, dem größten Finanzdienstleister Nordeuropas (verwaltetes Vermögen EUR 306,5 Mrd*). NAM bietet europäischen sowie globalen Investoren eine breite Palette von Investmentfonds an. Wir betreuen eine große Anzahl an Kunden und Vertriebspartnern wie Banken, Vermögensverwalter, unabhängige Finanzberater und Versicherungsunternehmen.

Nordea Asset Management unterhält Standorte in Köln, Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, London, Luxembourg, Madrid, Mailand, New York, Oslo, Paris, Santiago de Chile, Singapur, Stockholm, Wien und Zürich. Nordeas Präsenz vor Ort geht Hand in Hand mit dem Ziel, ansprechbar zu sein und unseren Kunden den besten Service zu bieten.

Der Erfolg von Nordea basiert auf einem nachhaltigen und einzigartigem Multi-Boutique Ansatz, welcher die Expertise spezialisierter interner Boutiquen mit exklusiven externen Kompetenzen verbindet. Dies erlaubt uns, zum Wohle unserer Kunden ein stabiles Alpha zu generieren. Die Lösungen von NAM erstrecken sich über alle Anlageklassen, von festverzinslichen Anlagen und Aktien bis hin zu Multi-Asset Lösungen, und über alle Regionen hinweg, sowohl lokal ,in Europa als auch in den USA, global und in den Schwellenländern.

*Quelle: Nordea Investment Funds S.A., 30.06.2019

 

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und  Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.

Dieses Dokument bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Daher werden die in diesem Dokument enthaltenen Informationen vollständig durch einen solchen Verkaufsprospekt oder eine solche vertragliche Vereinbarung in seiner/ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte deshalb ausschließlich auf den endgültigen gesetzlich vorgeschriebenen Dokumenten beruhen, darunter sofern zutreffend der Verkaufsprospekt, die vertragliche Vereinbarung, jeder sonstige maßgebliche Prospekt und das aktuelle Dokument mit wesentlichen Informationen für den Anleger (sofern anwendbar), ohne darauf beschränkt zu sein. Die Angemessenheit einer Anlagestrategie steht in Abhängigkeit der jeweiligen Umstände des Anlegers sowie dessen Anlagezielen. Nordea Investment Management empfiehlt daher seinen Anlegern spezielle Investments und Strategien entweder unabhängig zu beurteilen oder, sofern der jeweilige Anleger dies als notwendig erachtet, einen unabhängigen Finanzberater zu konsultieren. Produkte, Wertpapiere, Anlageinstrumente oder Strategien die in diesem Dokument behandelt werden eignen sich gegebenenfalls nicht für alle Anleger. Dieses Dokument enthält Informationen, die aus einer Reihe verschiedener Quellen stammen. Auch wenn die hierin enthaltenen Informationen für richtig gehalten werden, kann keine Zusicherung oder Gewährleistung im Hinblick auf ihre letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit abgegeben werden, und die Anleger können weitere Quellen verwenden, um eine sachkundige Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten sich in Bezug auf die potenziellen Auswirkungen, die eine Anlage, die sie in Betracht ziehen, haben kann, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile dieser Anlage, bei ihrem Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- oder sonstigem/sonstigen Berater(n) erkundigen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten außerdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sich vergewissern, dass sie eine unabhängige Beurteilung der Eignung dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschließlich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investments in Derivate und in ausländischen Währungen denominierte Transaktionen können erheblichen Wertschwankungen unterliegen, die den Wert eines Investments beeinflussen können. Engagements in Schwellenländer gehen mit einem vergleichsweise höheren Risiko einher. Der Wert eines solchen Investments kann stark schwanken und wird nicht garantiert. Anlagen in von Banken begebenen Aktien oder Schuldtiteln können gegebenenfalls in den Anwendungsbereich des in der EU Richtlinie 2014/59/EU vorgesehenen Bail-in-Mechanismus fallen (d.h. dass bei einer Sanierung oder Abwicklung des rückzahlungspflichtigen Instituts solche Aktien und Schuldtitel abgeschrieben bzw. wertberichtigt werden, um sicherzustellen, dass entsprechend ungesicherte Gläubiger eines Instituts angemessene Verluste tragen). Nordea Asset Management hat beschlossen, die Kosten für Research zu tragen, das heißt, diese Kosten werden von bestehenden Gebührenstrukturen (wie Management- oder Verwaltungsgebühren) gedeckt. Veröffentlicht und erstellt von den rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management. Die rechtlichen Einheiten sind ordnungsgemäß von den jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden in Schweden, Finnland und Luxemburg zugelassen und reguliert. Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzender rechtlichen Einheiten sind durch ihre lokalen Finanzaufsichtsbehörden in ihren jeweiligen Domzilierungsländern ebenso ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Quelle (soweit nicht anders angegeben): Nordea Investment Funds, S.A. Sofern nicht anderweitig genannt, entsprechen alle geäußerten Meinungen, die der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und die all ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Die Bezugnahme auf einzelne Unternehmen oder Investments innerhalb dieses Dokuments darf nicht als Empfehlung gegenüber dem Anleger aufgefasst werden, die entsprechenden Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, sondern dient ausschließlich illustrativen Zwecken. Die steuerlichen Vor- und Nachteile eines Investments hängen von den persönlichen Umständen ab und können sich jederzeit ändern. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.

 

Folgen Sie unseren aktuellen Posts